ueber-uns-large.jpg

Der Potsdamer Dialog stellt Weichen!

Wenn der Frühling kommt, brechen auch Deutschlands Experten und Expertinnen für Arbeitsschutz auf zu neuen Ufern! Zumindest diejenigen bei Bund und Bahn. Erneut versammelt die Unfallversicherung Bund und Bahn vom 09. bis 11. April 2019 wieder 400 Fachleute und Führungskräfte am Ufer des Templiner Sees bei Potsdam. Dort, wo Graf Zeppelin vor rund einem Jahrhundert in den Himmel aufstieg, wollen wir im modernen Kongresshotel am Luftschiffhafen drei Tage lang Weichen stellen zu gesünderer Arbeit!

Von der klassischen Unfallverhütung bis hin zum umfassenden Gesundheitsmanagement ist es ein weiter Weg, auf dem niemand den Anschluss verlieren soll. Deshalb nehmen wir beim Potsdamer Dialog neben Führungskräften, Gesundheitsmanagern und Gesundheitsmanagerinnen auch Personalverantwortliche, Betriebs- und Personalräte sowie Betriebsärzte und Betriebsärztinnen und Fachkräfte für Arbeitssicherheit mit an Bord. Die positiven Rückmeldungen der letzten Veranstaltungen zeigen: Die hierarchieübergreifende Zusammensetzung der Teilnehmenden in konstruktiv lockerer Atmosphäre fördert den inhaltlichen Austausch und die fachliche Vernetzung. Schließlich lohnt es, bewährte Konzepte breit zu streuen und damit vielen die Arbeit zu erleichtern.

Damit Sie möglichst viel für Ihren Betrieb und Ihren Arbeitsalltag mitnehmen können, werden wir wieder ein umfangreiches Programmpaket für Sie schnüren.


Organisatorisches

Veranstalter:

Unfallversicherung Bund und Bahn
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Geschäftsführer: Bernhard Schneider

Weserstraße 47
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421 407-4007        
Fax: 04421 407-4070

Kosten:

Für Teilnehmende aus den bei der Unfallversicherung Bund und Bahn versicherten Dienststellen und Betrieben ist die Teilnahme kostenfrei. Die Reisekosten werden nach dem Bundesreisekostengesetz abgerechnet.

Organisation: 
Projektleitung
Anne Möbus
Tel: 04421-407 1422     
Koordination Anmeldung      
Bernd Minas
Tel:  04421-407 1433

Fax: 04421-407 1449
Email: Potsdamer-Dialog@uv-bund-bahn.de